Das Fest im Sommer 2003 wurde von den Mitgliedern der Grünen Flora organisiert und vom Sanierungsbeirat des Schulterblatts finanziert. Sowas ist gut für die Menschen in der Schanze und geht in diesem Jahr kraftvoll zum Frühlingsanfang weiter. Da gibts es ein Frühlingserwachen im Florapark mit hoffentlich vielen Kulturkreisen aus dem Schanzenviertel. Gleichberechtigt und offen miteinander feiern und leben ist eins der Ziele der Grünen Flora. Keine Vertreibung von fast Niemanden, nur die Hunde müssen draußen bleiben. Hundekacke stört beim Kibbel Kabbel usw.. Braune Flecken auf der Weste sind nicht nur im politischen Sinn echt unerwünscht. Auch im Gesicht und auf der Hose geben sie keinen Anlaß zur Freude. Heeeee Sponsoren rückt rüber mit eurer Kohle! Wir sind auch bald als gemeinnütziger Verein spendenfähig und stellen gerne Spendenbescheinigungen aus. Da könnt ihr für das Viertel Gutes tun und es auch noch von den Steuern absetzen. Ihr bekommt einen Platz in der ersten Reihe bei unseren Lustbarkeiten.
Das bunte Leben im Florapark geht also zum Frühlingsanfang 2004 weiter. Runter vom Sofa rein in unseren gemeinsamen Park! Übrigens, der Umbau des Floraparks geht auch bald zum Nutzen aller Parksüchtigen los. Für mich ist es eine besonders große Freude, daß auch ein behindertengerechtes Klo im Florapark gebaut wird.
Da geht der Galao in die Schüssel und nicht in die Hose.
Zurčck

29 30 31 32 33 34 35
36 37 38 39 40 41 42
43 44 45 47 48 49 50
51 52 53 54 55 56 58